Coinbase bietet schnellere Krypto-Auszahlungen per Debitkarte an

0
53



Die Kryptobörse Coinbase ermöglicht ihren Kunden auf einem besonderen Weg nun noch schneller, Krypto-Vermögen auf Bankkonten umzubuchen.

Die Krypto-Handelsplattform macht diese beschleunigten Auszahlungen in 40 verschiedenen Ländern verfügbar, wie Coinbase in einem entsprechenden schreibt. „Kunden in den USA, in Großbritannien und Europa können ihre Gelder ab sofort mit einer angebunden Visa-Debitkarte ausbuchen“, wie es dahingehend heißt. Und weiter: „In den USA können unsere Kunden auch eine Mastercard dafür nutzen.“

Jedoch gibt es auch einen kleinen Haken an diesem Weg, denn amerikanische Nutzer müssen eine Gebühr von 1,5 % dafür entrichten, während bei Nutzern in der EU und Großbritannien wiederum 2 % anfallen.

Normalerweise dauert es zwischen ein bis fünf Werktage, bis eine Krypto-Auszahlung von Coinbase auf ein Bankkonto vollständig abgewickelt ist. Die Nutzer der Kryptobörse müssen also unweigerlich diese Wartezeit in Kauf nehmen, wenn sie ihre Krypto-Gelder ausbuchen wollen. Mit der neuen Option über die Debitkarte wird dieser Prozess jetzt allerdings deutlich schneller, denn so stehen die transferierten Gelder unmittelbar zur Verfügung.

Zu den Vorteilen von Kryptowährungen gehört deren Effizienz und Transaktionsgeschwindigkeit. So dauern Transaktionen bei Bitcoinals bei Banken üblich. Allerdings muss Bitcoin oftmals auch mit dem traditionellen Bankensystem interagieren, was die Geschwindigkeit der Kryptowährung wiederum einschränkt. Durch diese neue Funktion macht Coinbase nun die ganze Schnelligkeit von Bitcoin und Co nutzbar.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here