Chainalysis über die Auswirkungen des Merge

0
15



Das Krypto-Analyseunternehmen Chainalysis glaubt, dass sich der Kurs von Ether (ETH) nach dem Merge von anderen Krypto-Assets abkoppeln könnte. Die Renditen für das Staking könnten dabei die institutionelle Akzeptanz stark fördern.

In einem Bericht vom Mittwoch erklärte Chainalysis, das bevorstehende Ethereum-Upgrade würde institutionellen Anlegern ähnliche Renditen wie bei einigen anderen Instrumenten wie Anleihen und Rohstoffen bescheren und wäre gleichzeitig viel umweltfreundlicher.

Dem Bericht zufolge soll das ETH-Staking eine jährliche Rendite von 10 bist 15 Prozent für Staker bieten. Damit wird ETH zu einer “verlockenden Anleihealternative für institutionelle Investoren”, wenn man bedenkt, dass die Renditen von Staatsanleihen im Vergleich dazu viel geringer ausfallen.

“Der Ether-Kurs könnte sich nach dem Merge von anderen Kryptowährungen abkoppeln, da er durch seine Staking-Prämie Instrumenten wie Anleihen oder Rohstoffen mit einer Carry-Prämie ähnelt.”

Laut den Daten von Chainalysis zufolge ist die Zahl der institutionellen ETH-Staker von unter 200 im Januar 2021 auf rund 1.100 im August dieses Jahres “stetig gestiegen”. Als institutionelle Staker bezeichnet man diejenigen, die ETH im Wert von 1 Million US-Dollar oder mehr staken.

Das Unternehmen erklärte, die These, dass Institutionelle Investoren Ethereum-Staking tatsächlich als eine “gute Renditestrategie betrachten”, würde sich bestätigen, wenn diese Zahl nach dem Merge schneller ansteigt.

Im Chainalysis-Bericht heißt es auch, dass ETH nach dem Merge mehr private und institutionelle Händler anziehen werde, da das geplante Upgrade das Staking zu einem viel attraktiveren Anlageinstrument macht.

Derzeit gestakte ETH sind in einem Smart Contract eingeschlossen, der erst sechs bis 12 Monate nach dem Merge durch das Shanghai-Upgrade ausgezahlt werden kann.

Daher ist der Markt für gestakte ETH derzeit illiquide, was dazu führt, dass einige Staking-Anbieter synthetische Vermögenswerte anbieten, die den Wert der gestakten Ether repräsentieren. Der Nachteil ist jedoch, dass “diese synthetischen Vermögenswerte nicht immer 1:1 gekoppelt sind”, so das Unternehmen.

“Das Shanghai-Upgrade gibt Nutzern die Möglichkeit, gestakte Ether nach Belieben abzuheben. Das erhöht die Liquidität für Staker und macht das Staking insgesamt attraktiver”, so der Bericht.

In diesem Zusammenhang: Binance US bietet im Vorfeld des Merge Ethereum-Staking an

Ein weiterer Faktor, der hervorgehoben wird, ist die Tatsache, dass der Energieverbrauch der Ethereum-Blockchain durch die Umstellung auf PoS (Proof-of-Stake) laut der Ethereum Foundation um bis zu 99 Prozent sinken werde:

“Die Umstellung auf PoS wird Ethereum auch umweltfreundlicher machen, wodurch Investoren, denen Nachhaltigkeit wichtig ist, mehr Vertrauen in diesen Vermögenswert bekommen werden. Das gilt insbesondere für institutionelle Anleger.”

ConsenSys ist das Unternehmen hinter der MetaMask-Wallet und wurde von Ethereum-Mitbegründer Joseph Lubin gegründet. Dieses hat diese Woche ebenfalls einen ähnlichen Bericht veröffentlicht, der sich mit den “Auswirkungen des Merge auf Institutionen” beschäftigt.

In diesem Bericht werden ähnliche Ansichten im Hinblick auf die ETH-Staking-Belohnungen und der Umweltfreundlichkeit geäußert und das diese Aspekte Institutionen anziehen würde. Es wird darin aber auch hervorgehoben, dass die PoS-Ethereum-Chain “stärkere Sicherheitsgarantien für institutionelle Investoren” biete und ETH zu einem deflationären Vermögenswert machen könnte:

“Die reduzierte ETH-Ausgabe und das zunehmende Burning werden das ETH-Angebot systematisch reduzieren und damit einen deflationären Druck auf ETH ausüben. Dadurch werden die institutionellen Bedenken, dass der Token-Kurs auf null fallen könnte, ausgeräumt und die Wahrscheinlichkeit auf einen Wertanstieg steigt.”


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here