Bitcoin-Kurs bleibt unter 24.000 US-Dollar, Inflation kehrt vermutlich zurück

0
30


Bitcoin (BTC) bewegt sich am heutigen 24. Februar weiter nach unten, nachdem neue amerikanische Wirtschaftszahlen eine Rückkehr der Inflation andeuten.

Bitcoin-Kursdiagramm (Bitstamp). Quelle: TradingView

PCE befeuert Sorgen um Inflation

Wie die Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView entsprechend zeigen, pendelt sich der Bitcoin-Kurs zuletzt in einer engen Preisspanne um 23.800 US-Dollar ein.

Dabei hatte die marktführende Kryptowährung am Vortag noch versucht, die 24.500 US-Dollar-Marke zurückzuerobern, was letztendlich jedoch am zu großen Widerstand scheiterte.

Immerhin war die Reaktion auf den neuen U.S. Personal Consumption Expenditures (PCE) Index relativ verhalten, wobei dieser statt der Prognose von 4,3 % nun tatsächlich bei 4,7 % liegt. Daraus lässt sich ableiten, dass die Inflation wohl doch noch nicht endgültig auf dem Rückmarsch ist.

Der Analyst Tedtalksmacro geht davon aus, dass dieser Umstand die US-Zentralbank veranlassen wird, bei ihrem nächsten Meeting doch wieder eine etwas größere Leitzinserhöhung in Betracht zu ziehen, was wiederum den risikobehafteten Investitionsprodukten wie Kryptowährungen zum Nachteil sein könnte.

„Und schon sind die Spekulationen um eine Erhöhung von 50 Basispunkten im März wieder da“, wie der Experte auf Twitter befürchtet.

Cointelegraph-Experter Michaël van de Poppe bleibt zumindest auf kurze Sicht trotzdem optimistisch, was die weitere Kursentwicklung angeht.

„Die Märkte durchlaufen eine normale Korrektur innerhalb eines Aufwärtstrends“, wie der Analyst mit Blick auf das zugehörige Kursdiagramm feststellt. Dem fügt er an:

„Solange Bitcoin oberhalb von 22.000 US-Dollar bleibt, würde das ausreichen, um die Fortsetzung auf 25.000 US-Dollar oder mehr am Leben zu halten.“

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: Michaël van de Poppe/Twitter

Der Krypto-Datendienst Material Indicators verweist wiederum auf einen Widerstand, der sich in den Bitcoin-Orderbüchern auf Binance zeigt und knapp oberhalb des momentanen Kurses liegt. Der stärkste Support befindet sich derweil bei 23.000 US-Dollar.

Bitcoin-Orderbuch (Binance). Quelle: Material Indicators/Twitter

Der Trader Rekt Capital gibt wiederum zu bedenken, dass BTC derzeit daran arbeitet, eine Trendlinie zu verteidigen, die erst kürzlich zum Support konvertiert wurde.

„Wir hatten noch keinen dritten Re-Test, aber BTC hält sich immerhin schon mal über dem Lower-High-Widerstand“, wie Rekt Capital ausführt. Und weiter:

„Falls sich der Kurs hier stabilisiert, dann könnte man argumentieren, dass der Verkaufsdruck in Richtung des Lower-High-Supports langsam weniger wird.“

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: Rekt Capital/Twitter

US-Dollar-Index zurück im Aufwind

Der amerikanische Aktienmarkt reagierte unterdessen sehr viel deutlicher auf die neuen PCE-Zahlen, so geht es für den S&P 500 und den Nasdaq Composite Index um 1,4 % und 1,7 % nach unten.

Der US-Dollar-Index (DXY) konnte hingegen profitieren und auf 105,3 Punkte klettern, der höchste Stand seit dem 6. Januar.

US-Dollar-Index (DXY). Quelle: TradingView

Der schwache Januar des DXY ist vermutlich eine der treibenden Kräfte hinter dem Aufschwung des Kryptomarktes in den letzten Wochen. Die wiedergefundene Stärke des Indizes ist entsprechend neuer Gegenwind für Bitcoin & Co.

„Der US-Dollar-Index #DXY bewegt sich weiter in Richtung 200-Day Moving Average“, wie Caleb Franzen, Senior-Market-Analyst von Cubic Analytics, auf Twitter zusammenfasst.

Und abschließend ergänzt Franzen, dass der DXY „in dieser Spanne noch weiter nach oben klettern könnte, jedoch ist die ganze Spanne als möglicher Widerstand zu sehen“.

US-Dollar-Index (DXY). Quelle: Caleb Franzen/Twitter




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here