Abhebungen und BUSD-Einlösungen steigen nach Maßnahmen gegen Paxos stark

0
116



Die Kryptowährungsbörse Binance hat in den letzten 24 Stunden einen Anstieg bei den Auszahlungen verzeichnet, da Anleger offenbar aufgrund der kürzlichen Nachrichten über die regulatorischen Maßnahmen gegen Paxos und dessen Stablecoin Binance USD (BUSD) besorgt sind.

Gleichzeitig gab es sehr viele BUSD-Einlösungen. Dabei wurden 342 Millionen BUSD in den letzten 24 Stunden verbrannt, wie PeckShield meldet.

Am 12. Februar wurde öffentlich, dass die US-Wertpapieraufsicht SEC Paxos mitgeteilt hat, dass es eine regulatorische Maßnahme geben werde. Die Behörde behauptete, der Stablecoin sei ein nicht registriertes Wertpapier. Dieser Auffassung widerspricht Paxos vehement.

Laut Daten der Blockchain-Informationsplattform Nansen hat Binance Nettoabflüsse in Höhe von 788 Millionen US-Dollar verzeichnet. Insgesamt beliefen sich die Abflüsse auf 2,7 Milliarden US-Dollar und die Zuflüsse auf 1,97 Milliarden US-Dollar.

Laut einer Analyse von Dune war das der höchste Nettoabfluss seit dem 17. Dezember, als der Reservenachweis von Binance von der Webseite des Wirtschaftsprüfers Mazars entfernt wurde.

Einbinde-Sprecher sagte gegenüber Cointelegraph, die “Gelder sind sicher”, da diese durch einen Fonds abgedeckt seien. Das hat auch bereits der Binance-Chef Chanpeng Zhao am 13. Februar betont.

Der Sprecher fügte hinzu, die Börse habe kürzlich einen Ausverkauf verzeichnet, bei dem “über 1 Milliarde US-Dollar” innerhalb von 12 Stunden abgehoben wurden. Das sei “mühelos” vonstatten gegangen.

“Wir betreiben ein sehr einfaches Geschäftsmodell: Wir verwahren Vermögenswerte und erzielen Umsätze aus den Transaktionsgebühren”, so Binance.

“Wir nehmen unsere Verantwortung als Verwahrer sehr ernst und jeder Nutzervermögenswert 1:1 abgedeckt.”

Nach der SEC-Maßnahme und einer mutmaßlichen Anzeige des USD Coin (USDC)-Emittenten Circle hat die New Yorker Finanzaufsicht NYDFS Paxos 13. Februar dazu aufgefordert, die Ausgabe von BUSD zu hinterlassen.

Die Abflüsse und Token-Verbrennungen sind offenbar eine Reaktion auf diese Ereignisse. Krypto-Nutzer fliehen aus diesem Stablecoin, weil sie weitere regulatorische Maßnahmen befürchten.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here